Frauen- und Mädchensport

Wettbewerb Frauen und Mädchen im Sport 2012

Bis zum 28.02.2013 besteht für alle Vereine des KSBLL die Möglichkeit, sich am aktuellen Wettbewerb zu beteiligen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten Dateien:

Rückblick: Ergebnisse des Wettbewerbes "Mädchen und Frauen im Sport 2011"

Die Siegervereine wurden anlässlich des Hauptausschusses des Landessportbundes am 30. März 2012 in Leipzig geehrt. LSB- Präsident Eberhard Werner und Präsidiumsmitglied Barbara Lehmann nahmen die Auszeichnung vor. 

In der 7. Auflage des Vereinswettbewerbs, der in drei Kategorien durchgeführt wird, war eine  Rekordbeteiligung zu verzeichnen. Insgesamt 44 Bewerbungen hatte die Jury zu begutachten. Den Siegern winkt jeweils ein Scheck in Höhe von 1.000 EUR. Erfreulich für unseren Kreissportbund: der Siegerverein in der Kategorie „über 500 Mitglieder“ hieß

TSG Markkleeberg von 1903 e. V. 

11 Bewerbungen gab es bei den mitgliederstarken Vereinen, so viel wie noch nie. Stark auch, was von allen geleistet wurde.  Letztlich wurde es ein Kopf an Kopf-Rennen in dem die HSG DHfK Leipzig nur knapp auf Platz zwei verwiesen wurde. Die Jury entschied sich letztlich für die TSG Markkleeberg von 1903, die schon einmal, 2007, Wettbewerbssieger war. 

Es würde den Rahmen sprengen, hier alle Aktivitäten aufzuzählen. Frauen sind auf allen Ebenen und Bereichen aktive Mitgestalterinnen im Vereinsleben. Der Vorstand regt Frauen und Mädchen an, Funktionen zu übernehmen, Übungsleiterinnen sowie Kampf- und Schiedsrichter zu werden. So sind 27 von 59 Kampf- und Schiedsrichtern weiblich. Veranstaltungen zum internationalen Frauentag oder die Beteiligung an den Frauensportwochen des DOSB motivieren zusätzlich. 

Auf die Frage im Bewerbungsbogen, welche Probleme bei der Gewinnung weiblicher Mitglieder gesehen werden, antwortete die TSG:

„Wir verzeichnen seit Jahren eine steigende Zahl weiblicher Mitglieder (von 250 in 1990 auf aktuell 863), dennoch wollen wir durch eine aktive Vereinsarbeit im Bereich Frauen und Mädchen weiter wachsen. Wirkliche Probleme sehen wir hier nicht, allerdings begrenzen die Hallenkapazitäten  unser Wachstum in manchen Sportarten generell.“ Diese Aussage trifft für viele Vereine zu, sie ist typisch auch für den Landessportbund insgesamt.

Ausgezeichnet wurde für ihre hervorragenden Ergebnisse in der Kategorie „bis 200 Mitglieder“ der Einspartenverein LTTV „Leutzscher Füchse“ 1990 e. V., der in seiner Sportart gezielt um Mädchen und Frauen wirbt – eine Sportart, die bisher eine ausgeprägte Männerdomäne darstellt. Im Sächsischen Tischtennisverband sind bisher ganze 15 Prozent der Mitglieder weiblich.

In der Kategorie „bis 500 Mitglieder“ wurde der  LSV Niesky e. V. als Siegerverein ausgezeichnet. Diesem Verein mit knapp 400 Mitgliedern gelang es im Vorjahr 40 weibliche Aktive hinzu zu gewinnen.

Geschäftsstelle

Kreissportbund Landkreis Leipzig
Bahnhofstr. 25
04683 Naunhof

Telefon: +49 34293 464090

Fax:      +49 34293 464099

E-Mail:  mail@ksb-ll.de

Beratungsstellen

Beratungsstelle Borna

Schulstr. 19

04552 Borna

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle Naunhof

Montag  08.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag  08.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch  08.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag  08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag  09.00 bis 15.00 Uhr
sowie nach vorheriger Terminvereinbarung

Beratungsstelle Borna

mittwochs (nach vorheriger Terminvereinbarung)