Sport, Spiel & Spaß mit FLIZZY bei den "Böhlener Knirpsen"

Der erste Besuch von FLIZZY bei den "Böhlener Knirpsen" war mit leuchtenden Kinderaugen und knapp 120 abgelegten Sächsischen Kindersportabzeichen ein voller Erfolg! Neben den sieben FLIZZY-Stationen hatte unsere Sportmaus noch eine Hüpfburg und allerhand Kleinsportgeräte im Gepäck. In der daraus entstandenen Bewegungslandschaft kamen auch die Kleinsten voll auf ihre Kosten. Ein großes Dankeschön für das erfolgreiche Gelingen gilt dem TC Böhlen als Initiator, allen ehrenamtlichen Helfern sowie dem engagierten Kita-Team und der Stadt Böhlen! Sport frei!

Flizzy zu Gast in Gnandorf

Flizzy begeisterte die Kinder und Eltern der Kita „Regenbogenland“ Gnandorf. Den ganzen Tag herrschte bei den Kleinen der „Kita Regenbogenland“ Aufregung. Grund dafür war der Besuch von „Flizzy.“

„Flizzy“ ist das Maskottchen des „Sächsischen Kindersportabzeichen“. Der Landessportbund Sachsen bietet für Kindergartenkinder von 3 bis 6/7 Jahren einen altersgerechten Fitnesstest an. Dieser zielt darauf ab, eventuelle Defizite in der motorischen Entwicklung aufzuzeigen, Kinder so früh wir nur möglich für regelmäßige sportliche Betätigung zu gewinnen und positive Bewegungserlebnisse zu vermitteln. Positiver Nebeneffekt ist eine tolle „Flizzy-Urkunde“ und der „Flizzy- Pin.“ Die Knirpse mussten sieben Stationen absolvieren: Standweitsprung, Zielwerfen, Rumpfbeugen, Pendellauf, Balancieren, Springen/Hampelmann und Rollen/Purzelbaum.  15.00 Uhr eröffnete Frau Drescher, stellvertretende Kita-Leiterin, den sportlichen Höhepunkt. 15.05 Uhr gab „Flizzy“ für alle Kinder den Startschuss.  Franziska Weber, vom Kreissportbund Leipziger Land und Olaf Kämpfner vom VSV 77 Borna waren dafür verantwortlich, dass alle Übungen richtig ausgeführt wurden und alle Beteiligten Spaß und Freude daran hatten. 56 Knirpse eiferten um die Wette. Mit Stolz über die erbrachten Leistungen konnte „Flizzy“ allen 56 Teilnehmern das begehrte Kindersportabzeichen übergeben. Ohne den aufopferungsvollen Einsatz und die liebevolle Bewirtung des gesamten Teams der Kita „Regenbogenland“ wäre es nicht zu einer so erfolgreichen Veranstaltung gekommen. „Flizzy“ bedankt sich recht herzlich und kommt im nächsten Jahr gern wieder.

„Flizzy“ kommt auch zu euch.

Kontakt über Kreissportbund Landkreis Leipzig e.V. (Franziska Weber) oder VSV 77 Borna e.V. (Olaf Kämpfner)

Erfolgreiche Fortsetzung des traditionellen Kinder- und Vorschulturnens beim TSV 1884 Naunhof

Seit Anfang des Jahres 2016 kann der TSV 1884 Naunhof e. V. traditionsgemäß wieder am Mittwochnachmittag für eine Stunde zum Kinder- und Vorschulturnen in die Turnhalle der Grundschule Naunhof nach langjähriger Pause einladen.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Sportfreundin und neue Übungsleiterin, Roswitha Ihle, früher ihres Zeichens Dipl. Sportlehrerin, ab Januar diesen Jahres die Abteilung Kinderturnen/ Vorschulsport als Übungsleiterin (nach erfolgter Weiterbildung  beim KSB des Landkreises Leipzig) übernommen hat. Dementsprechend treffen sich nach einem vierwöchigen Schnupperkurs im Januar nunmehr  wieder wöchentlich Kinder im Alter von 3 – 7 Jahren zusammen mit ihren Eltern zum Kindersport. Nach sportlicher Begrüßung und kleiner Erwärmung können die kleinen Sportler und Sportlerinnen bei Sport und Spiel ihrem großen Bewegungsdrang nachgehen. Bei einer großen Anzahl von sportlichen Übungen, Kreis- und Staffelspielen, die nicht nur Geschick, Körpergefühl, Kraft, Koordination und Ausdauer, sondern auch Disziplin, Rücksichtnahme und Fairness im Umgang der Kinder untereinander sowie ein Wir-Gefühl der Kinder unterschiedlichen Alters fördern, werden gemeinsam erste sportliche Fähigkeiten, z. B. Purzelbäume und Balancieren geübt. Dabei sollen die Kinder mit Anlass bezogenen Spielen, z. B. zu Fasching und zu Ostern sowie spielerischen und vielfältigen Sportarten zum Sporttreiben durch sportliche Übungen und Ballspiele motiviert werden. Viel Spaß und Freude hatten deshalb alle Sportkinder beim kleinen Kinderturnfasching vor den Winterferien. Desweiteren war unser kleines Osterfest vor den Osterfeiertagen mit Hasenjagd, Eierlauf, Sackhüpfen und Ostereiersuche mit kleinen Süßigkeiten ein toller Höhepunkt. Vielen Dank gilt an dieser Stelle unserer „Rosi“ als Übungsleiterin und Organisatorin, Christa Heidel als „Anschieberin“, Helferin und Kassiererin sowie den stets mithelfenden Eltern und Großeltern. Besonderer Dank geht an Herrn Stiehl für die zahlreichen Bilder zur Oster-Sport-Stunde

Mit unserem Kinder- und Vorschulturnen im Verein möchten wir die Kinder an ein regelmäßiges Sporttreiben heranführen. Desweiteren bietet diese sportliche Betätigung, neben dem Sport im Kindergarten und zu Hause, eine gute Vorbereitung auf den künftigen Schulsport in der Turnhalle der Grundschule Naunhof.

11. Teddy-Cup in Naunhof mit FLIZZY

Dass es draußen regnete und stürmte, störte kaum zum 11. Teddy-Cup in der Naunhofer Parthelandhalle. Im Gegenteil. Überall leuchtende Kinderaugen, in denen die Sonne aufging, als die Sportmaus FLIZZY die Halle betrat und die Erwärmung begleitete. Egal ob Liegestütze, Hindernislauf oder Purzelbaum, alle Disziplinen des Teddy-Cups sowie des Sächsischen Kindersportabzeichens wurden mit viel Freude und Einsatz von den teilnehmenden Vorschulkindern bewältigt.

Bewegung ist als elementarer Entwicklungsbaustein nicht zu ersetzen und Veranstaltungen wie diese leisten einen wertvollen Beitrag zur Förderung des kindlichen Bewegungsangebotes.  Wir danken den Vereinen AktivSport Saxonia und TC Rot-Weiß Naunhof sowie der Stadt Naunhof und den Schülern des Freien Gymnasiums und freuen uns jetzt schon auf die Fortsetzung im nächsten Jahr!

FLIZZY flitzt wieder

Mit dem Frühling hält auch FLIZZY wieder Einzug in die Vereine und Kindergärten des Landkreises Leipzig. Fast 300 Sächsische Kindersportabzeichen wurden bereits erfolgreich abgelegt. Darunter 70 in Zwenkauer Kita's. Ein großer Dank gilt hier den Verantwortlichen vom ortsansässigen VfB Zwenkau 02. Auch der Röthaer SV und der Präventions- & Rehabilitationssport im Muldental ließen Kinderaugen leuchten und vergaben fleißig Käsestückchen. Unsere Sportmaus FLIZZY freut sich auf noch viel viel mehr sportbegeisterte Kinder und kommt auch gern bei euch vorbei geflitzt!

FLIZZY startet 2016 in Colditz

Schülerassistentenausbildung 2015 war ein voller Erfolg

Unter dem Motto „Sport der dich bewegt“ startete die Schülerassistentenausbildung 2015  im Rahmen des Projektes „KOMM! in den Sportverein" als Gemeinschaftsveranstaltung des Stadtsportbundes Leipzig und der Kreissportbünde Nordsachsen und Landkreis Leipzig.

Eine Woche voller Bewegung und Wissen in einem gut gefüllten Plan stand den 14 bis 17 jährigen Schülern vom 12.10. bis 16.10.2015 in der Sportschule „Egidius Braun“ bevor. Von „A“ wie Ausbildung von Kindern bis „Z“ wie Zungenbrecher im Theorie-Unterricht wurde alles geboten. Die Teilnehmer stellten sich unter anderem den Themen Sportbiologie, Sportorganisation und Gruppendynamik.

Der Montag startete gleich mit tollen Kennenlernspielen. Hier fanden die Schüler schnell Vertrauen zueinander. Falls der Ein oder Andere nicht gleich den Draht zur Gruppe gefunden hatte, waren sich spätestens nach den Outdoorspielen, wie Geocaching, Slackline oder Decken-Wenden alle Teilnehmer sympathisch.  Nachdem sich alle gefunden hatten, stand am Abend die erste Bewährungsprobe „Völkerball in verschiedenen Variationen“ auf dem Plan. Alle waren mit viel Spaß und großem Ehrgeiz dabei und fanden nur schwer ein Ende.

Am nächsten Morgen trafen sich alle zum Frühstück und anschließend begann der Theorieblock. Der Unterricht gestaltete sich zu den Themen Aufgaben von Schülerassistenten, Struktur des Sports und Sportprojekte. Durch den ständigen Wechsel von tollen praktischen Übungen und sehr interessanten theoretischen Informationen wurde es auch da nicht langweilig. Schon am  Nachmittag wurde das Gelernte vom Vormittag in Form eines Spiels umgesetzt. Jeder von den 21 Schülern musste ein Spiel wie z.B. „Hase und Jäger“ oder „New Games - neue Koordinationsspiele“ vorbereiten, durchführen und auswerten. Für einige war es eine neue Erfahrung vor der Gruppe zu stehen, aber auch diese Aufgabe wurde mit Bravour von allen Teilnehmern gemeistert.

Die ersten beiden Tage waren geschafft und der Mittwoch folgte. Bis zum Mittag stand Theorie auf dem Programm. Diesmal mit Nicole, einer erfahrenen Sportlehrerin aus Leipzig. Nicole referierte über den Aufbau einer Übungseinheit, altersspezifische Besonderheiten im Sport und Grundlagen in der Sportbiologie. Viele Übungen wurden gemeinsam in der Gruppe erarbeitet und praktisch vorgeführt, sodass sich immer neue interessante Themen erschlossen. Mit Entspannungstherapie in Form einer Phantasiereise mit Musik und verschiedenen Atemtechniken wurde der praktische Block eingeleitet. Nachdem die Akkus nun wieder aufgeladen waren, durfte die erste Schülergruppe ihr Projekt „Schulhofspiele und Pausenspiele“ vorstellen. Mit bunten Spielen wie einem Würfelstaffelspiel, Fliegerbasteln oder Pantomime wurden die 90 Minuten voll ausgenutzt. Die zweite Gruppe konnte es dann auch kaum erwarten und folgte mit ihrem „Sportturnier“. Hier bestand die Aufgabe der Schüler ein Turnier mit verschiedenen Sportarten durchzuführen. So begegneten sich drei Mannschaften im Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ im Floorball und anschließend im Brennball. Nach hart umkämpften Spielen wurde am späten Abend der Sieger des Sportturniers geehrt.

Mit hochinteressanten Themen wie Muskulatur sowie Dehnung und Kräftigung des Bewegungssystems begann am Donnerstag der Unterricht. Hier wurden Muskeln angesprochen und gespürt, die viele noch nicht kannten. Mit „Knoten in den Beinen“ fing der Nachmittag an und die Jugendlichen mussten sich der Koordinationsleiter stellen. Hier war bei einigen der Kopf schneller als die Beine. Im Anschluss folgte das nächste Projekt „Staffelspiele“.  Gut organisierte und intensive Spiele mit verschiedene Bällen,  Bewegungsarten und Schlägern wurden in der Halle durchgeführt. Eine sportliche Woche neigte sich nun langsam dem Ende zu, aber der Abend wartete noch mit zwei Highlights. Die Schüler sollten ein Abschlussfest mit geselligen Spielen organisieren. Hier offenbarten sich bei einigen schauspielerische Fähigkeiten. Beim „Improvisationstheater“ wurden Geschichten erfunden und die jeweils involvierten Personen mussten entsprechend darauf reagieren. Nachdem alle ausgiebig gelacht hatten ging es zur letzten Aufgabe „Nachtwanderung“. Die Strecke führte durch seichte Nebelschwaden und einem dunklen Wald. Da das Wetter super mitspielte, wurde auch die letzte Hürde an diesem Tag ohne Probleme gemeistert.

Freitag, der letzte Tag begann üblicherweise mit Theorie. Diesmal zum Thema Haftungs- und Aufsichtspflicht. Durch viele Praxisbeispiele wurde der Unterricht belebt und interessant gestaltet. Das im Anschluss ausgehändigte Zertifikat für jeden Teilnehmer krönte die Woche als Abschluss. Danach ging es für alle auf die Heimreise.

Ein erfolgreicher sowie umfassender Sportgrundlagenlehrgang mit einem engen Verbund von Theorie und Praxis für Schüler aus Leipzig, Nordsachsen und dem Landkreis Leipzig liegt hinter uns. Jugendliche, die sich für Sport interessieren und mehr Verantwortung in ihrem Verein oder in ihrer Schule übernehmen möchten, sind hier genau richtig. Wir freuen uns auf 2016 und viele motivierte Teilnehmer!

 

Lars Mertin

Geschäftsstelle

Kreissportbund Landkreis Leipzig
Bahnhofstr. 25
04683 Naunhof

Telefon: +49 34293 464090

Fax:      +49 34293 464099

E-Mail:  mail@ksb-ll.de

Beratungsstellen

Beratungsstelle Borna

Schulstr. 19

04552 Borna

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle Naunhof

Montag  08.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag  08.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch  08.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag  08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag  09.00 bis 15.00 Uhr
sowie nach vorheriger Terminvereinbarung

Beratungsstelle Borna

mittwochs (nach vorheriger Terminvereinbarung)