Möglichkeiten zur Förderung des Sports im Kinder- und Jugendbereich

Eine große Auswahl verschiedener Fördermöglichkeiten für Kinder und Jugendliche gibt es auf der Seite der Sportjugend. Über diesen Link gelangt ihr zur Seite.

Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten der Förderung in unterschiedlichsten Bereichen. Besonders vielversprechend ist die Förderung von projektbezogenen Maßnahmen. Kinder und Jugendliche, die sich eigenständig gesellschaftlich engagieren möchten, finden hier ebenso Anregungen, wie Organisationen, die Chancen und Teilhabe ermöglichen wollen.

Die Förderer können etwa öffentliche Träger, wie der Bund (z.B. über das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, über das Ministerium für Bildung und Forschung oder über die Deutsche Sportjugend), das Land Sachsen (z.B. über die Sportjugend Sachsen, den Kinder- und Jugendring Sachsen, über das Kultusministerium oder das Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz) oder Kommunen (die Landkreise und ihre Förderrichtlinien sowie der Kreissportbund oder der Kreisjugendring) sein. Auch EU-Mittel (z.B. Erasmus+) können beantragt werden, hier ist die Fördermittelbeantragung ein eher komplizierter und langwieriger Prozess.

Des weiteren kommen auch Stiftungen, wie z.B. die Deutsche Kinder- und Jugendhilfe, das Deutsche Kinderhilfswerk oder die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in Betracht. Die Aussichten auf eine entsprechende Förderung erhöhen sich, wenn das zu beantragende Projekt eine enge Beziehung zum Stiftungszweck hat. Es gibt unzählige Stiftungen, über 10.000 allein in Deutschland. Unter www.stiftungen.org kann man selbständig recherchieren.

Je nach Programm werden mit der Förderung unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte gesetzt. Projekte sollen häufig mit sozialen Ansätzen kombiniert werden und die Teilhabe und Selbstverwirklichung von Kindern und Jugendlichen fördern bzw. Bildungs- und Entwicklungschancen ermöglichen. Mögliche Themengebiete könnten Doping- oder Gewalt-Prävention, Demokratieerziehung, Integration oder auch die Inklusion Behinderter Menschen sein. Auch internationale Projekte oder Ferienfreizeiten können gefördert werden.

Für den Projektantrag ist ein wenig Kreativität gefragt, jedoch ist das Beantragen von Fördermitteln nicht allzu schwer, wenn man die passende Fördermöglichkeit gefunden hat. Der Antrag sollte eine schlüssige Begründung des Förderbedarfs enthalten und die öffentliche Bedeutung der Maßnahme darstellen. Er sollte auch die Fragen beantworten: Was macht das eigene Projekt besonders und wie ist die erwartete Breitenwirkung des Projektes? Für einige Förderungen reichen formlose Anträge, andere wiederum bedürfen eines detaillierteren Antrages. Wir wollen hier eine Übersicht über verschiedene ausgewählte Fördermöglichkeiten anbieten und ihnen damit einen besseren Überblick verschaffen.

Auch das Sponsoring kann durchaus eine sinnvolle Fördermöglichkeit darstellen, denn für Unternehmen ist dies eine durchaus Gewinn bringende Investition. Hierzu müssen die Unternehmen direkt angesprochen werden. Für Sponsoring erwartet das Unternehmen eine Gegenleistung in Form von Werbung. Es sollte ein Sponsoring-Vertrag geschlossen werden. Eine Spende ist hingegen eine freiwillige Unterstützung. Hier ist sollte eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden, es ist aber keine Gegenleistung zu erwarten. Spenden können steuerlich abgesetzt werden. 

Hinweis: Die Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Aktualität. Bitte nutzen Sie die Informationsangebote der entsprechenden Träger der Förderung für Detailinformationen oder kontaktieren sie den Kreissportbund Landkreis Leipzig für weitere Unterstützung. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung. Die Zusammenstellung bezieht sich nicht auf die Fördermöglichkeiten für Spitzensportler, sondern nur auf breitensportliche Förderung.

Geschäftsstelle

Kreissportbund Landkreis Leipzig
Bahnhofstr. 25
04683 Naunhof

Telefon: +49 34293 464090

Fax:      +49 34293 464099

E-Mail:  mail@ksb-ll.de

Beratungsstellen

Beratungsstelle Borna

Schulstr. 19

04552 Borna

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle Naunhof

Montag  08.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag  08.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch  08.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag  08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag  09.00 bis 15.00 Uhr
sowie nach vorheriger Terminvereinbarung

Beratungsstelle Borna

mittwochs (nach vorheriger Terminvereinbarung)