„Gute Kinder- und Jugendarbeit im Sportverein ist immer auch eine Frage qualitativ guter Aus- und Fortbildung der dort und dafür engagierten Menschen. Für eine erfolgreiche Umsetzung von Ideen, Projekten oder einfach auch Diskussionen zur Jugendarbeit in Sportvereinen sind Jugendleiterinnen und Jugendleiter wichtige Ansprechpersonen für unsere Kinder und Jugendlichen. Bildung und Qualifizierung nimmt daher eine besondere Rolle ein und unterstützt die Bereitschaft für freiwilliges Engagement. Die gegenwärtige Lage zwingt uns, aber ermöglicht es uns auch, alternative Wege bei der Vermittlung zu gehen und Interessierte zu erreichen. Bildung auf digitalem Weg bietet hier ein tolles Potenzial. Daher freue ich mich, dass wir als Sportjugend Sachsen unseren zahlreich ehrenamtlich Engagierten in Sachsen für deren Sportjugendarbeit erste digitale Angebote unterbreiten können“, fasst LSB-Vizepräsident und SJS-Vorstandsmitglied Steffen Buschmann, in dessen Ressortverantwortung die Bildung fällt, zusammen.

Die Angebote richten sich insbesondere an Verantwortliche für Jugendarbeit in den sächsischen Sportvereinen und -verbänden sowie an interessierte, junge Engagierte aus den Mitgliedorganisationen, die sich zukünftig gern mehr im Jugendbereich engagieren möchten.

Die Webinare sind allesamt kostenfrei. Eine Anmeldung erfolgt jeweils über das Bildungsportal des Landessportbundes Sachsen. Für weitere Informationen und Rückfragen stehen Euch Linda Kirst unter 0341-2163162 und Thomas Buchmann unter 0341-2163176 gern zur Verfügung. Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen zu den ersten Webinar-Angeboten!

Termin:9. Juni 2020, 18:00 – 20:00 Uhr
Anmeldung:über das Bildungsportal bis spätestens 6. Juni 2020 (Direktlink zur Veranstaltung)
Kosten:kostenfreie Teilnahme
Lehrgangsnummer:SJ 16
Referent:Thomas Buchmann (Sportjugend Sachsen)

 

Was versteht man eigentlich unter Jugendarbeit im Sportverein?! Was sind sogenannte Sportjugenden bzw. Vereinsjugenden und warum brauchen wir sie?! Warum sollte jeder Sportverein eine/n Jugendwart/in bzw. eine/n Jugendleiter/in haben?! Das sind drei grundlegende Fragen, auf die wir Euch vor allem zu Beginn des Seminars eine Antwort geben wollen.

Darüber hinaus wird Euch erläutert, welche Rolle und Funktion eine solche Ansprechperson für die Jugend im Vereinsgeschehen hat bzw. haben sollte. Was sind beispielsweise typische Tätigkeits- und Einsatzfelder?! Natürlich gibt es dabei individuelle Unterschiede, denn jeder Sportverein ist anders – egal ob Einsparten- oder Mehrspartenverein. Ihr bekommt Impulse und Anregungen, um die ehrenamtliche Arbeit Eures/r Jugendvertreters/in im Verein abgleichen, erweitern, überdenken oder verändern zu können.

Termin:17. Juni 2020, 18:00 – 20:00 Uhr
Anmeldung:über das Bildungsportal bis spätestens 14. Juni 2020 (Direktlink zur Veranstaltung)
Kosten:kostenfreie Teilnahme
Lehrgangsnummer:SJ 17
Referent:Thomas Buchmann (Sportjugend Sachsen)

 

Die Finanzierung spielt verständlicherweise für Sportvereine immer eine bedeutsame Rolle. Dies gilt natürlich auch für Maßnahmen und Projektideen in der Jugendarbeit im Sport(verein) – egal ob es dabei um internationale Jugendarbeit, Kinderschutz oder eine Projektunterstützung für junge Engagierte geht. Allerdings ist Sportförderung nicht gleich Jugendförderung.

Immer wieder ist spürbar, dass die Informationen zu der Vielfalt an Förderprojekten und -programmen für die Jugendarbeit nicht im Verein bei den entscheidenden Personen ankommen. Welche Finanzierungsquellen gibt es daher?! Wo kann ich mich hinwenden, um mehr Informationen und Unterstützung zu erhalten?! Das Seminar soll somit einen kleinen Überblick geben, was aktuell in der Jugendarbeit im Sport möglich ist und den Akteuren in Sportvereinen helfen, erfolgreiche Projekte in der Jugendarbeit zu planen und umzusetzen.