Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten der Förderung in unterschiedlichsten Bereichen. Besonders vielversprechend ist die Förderung von projektbezogenen Maßnahmen. Kinder und Jugendliche, die sich eigenständig gesellschaftlich engagieren möchten, finden hier ebenso Anregungen, wie Organisationen, die Chancen und Teilhabe ermöglichen wollen.

Die Förderer können etwa öffentliche Träger, wie der Bund (z.B. über das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, über das Ministerium für Bildung und Forschung oder über die Deutsche Sportjugend), das Land Sachsen (z.B. über die Sportjugend Sachsen, den Kinder- und Jugendring Sachsen, über das Kultusministerium oder das Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz) oder Kommunen (die Landkreise und ihre Förderrichtlinien sowie der Kreissportbund oder der Kreisjugendring) sein. Auch EU-Mittel (z.B. Erasmus+) können beantragt werden, hier ist die Fördermittelbeantragung ein eher komplizierter und langwieriger Prozess.

Des weiteren kommen auch Stiftungen, wie z.B. die Deutsche Kinder- und Jugendhilfe, das Deutsche Kinderhilfswerk oder die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in Betracht. Die Aussichten auf eine entsprechende Förderung erhöhen sich, wenn das zu beantragende Projekt eine enge Beziehung zum Stiftungszweck hat. Es gibt unzählige Stiftungen, über 10.000 allein in Deutschland. Unter www.stiftungen.org kann man selbständig recherchieren.

Je nach Programm werden mit der Förderung unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte gesetzt. Projekte sollen häufig mit sozialen Ansätzen kombiniert werden und die Teilhabe und Selbstverwirklichung von Kindern und Jugendlichen fördern bzw. Bildungs- und Entwicklungschancen ermöglichen. Mögliche Themengebiete könnten Doping- oder Gewalt-Prävention, Demokratieerziehung, Integration oder auch die Inklusion Behinderter Menschen sein. Auch internationale Projekte oder Ferienfreizeiten können gefördert werden.

Für den Projektantrag ist ein wenig Kreativität gefragt, jedoch ist das Beantragen von Fördermitteln nicht allzu schwer, wenn man die passende Fördermöglichkeit gefunden hat. Der Antrag sollte eine schlüssige Begründung des Förderbedarfs enthalten und die öffentliche Bedeutung der Maßnahme darstellen. Er sollte auch die Fragen beantworten: Was macht das eigene Projekt besonders und wie ist die erwartete Breitenwirkung des Projektes? Für einige Förderungen reichen formlose Anträge, andere wiederum bedürfen eines detaillierteren Antrages. Wir wollen hier eine Übersicht über verschiedene ausgewählte Fördermöglichkeiten anbieten und euch damit einen besseren Überblick verschaffen.

Sportjugend-Fonds

Was wird gefördert?

alle Informationen und Formulare rund um den Sportjugend-Fonds der Sportjugend Landkreis Leipzig findet ihr hier.

Aufholen nach Corona

Was wird gefördert?

Aus dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ stehen dem Landkreis Leipzig vom 01.06. bis 31.12.2022 380.000 EUR zur Verfügung.

Mit diesen Mitteln sollen unter Nutzung bereits vorhandener Strukturen zusätzliche Projekte und Angebote geschaffen werden, die Kinder und Jugendliche nach der Pandemie auf den Weg zurück in ein unbeschwertes Aufwachsen begleiten. Der Landkreis Leipzig koordiniert als örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe den Mitteleinsatz.

Gefördert werden Projekte und Freizeitmaßnahmen im Bereich der Jugendarbeit.

Antragsfrist

Antrag kann auch rückwirkend ab 01.06. gestellt werden bis 31.12.2022

„vorzeitiger Maßnahmenbeginn“

Antragsformulare

Förderung von Kleinprojekten

Was wird gefördert?

  • Projekte und Freizeitmaßnahmen im Bereich der Jugendarbeit (ab 12 Jahre)
  • siehe auch Sportveranstaltungen und -freizeiten

Antragsfrist

31. Oktober des laufenden Jahres, 1 Monat vor Maßnahmebeginn

Antragsformulare

Antrag Kleinprojekte
Förderrichtlinie Kleinprojekte
AUF!leben – Zukunft ist jetzt

Was wird gefördert?

Mit dem Programm „AUF!leben – Zukunft ist jetzt“ unterstützt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) bundesweit Kinder und Jugendliche dabei, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen. Dabei geht es um das Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts. Junge Menschen werden in ihrer Persönlichkeitsbildung unterstützt und gestärkt.

Soziales Lernen sowie die Bindungen von Kindern und Jugendlichen untereinander sollen durch zielgruppengerechte Angebote vor Ort gefördert werden. Dafür wird die DKJS einen Zukunftsfonds aufsetzen, über den Mittel von Partner*innen und lokalen Akteur*innen beantragt werden können. Förderbare Projekte können verschiedene Ansätze aufgreifen und sich an Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen richten.

Die DKJS hat nun ihre Pläne zum Förderprogramm „AUF!leben – Zukunft ist jetzt“ und die darin vorgesehenen acht Förderkategorien veröffentlicht. Das Programm bietet Optionen für die Finanzierung von sportbezogenen Aktivitäten, wie z.B. Sportcamps, Feriencamps, Ausflüge, offene Sportangebote, Teamcoachings, Ausbildung von Multiplikator*innen in der Präventionsarbeit uvm.

Antragsfrist und Formulare

Aufgrund der Vielzahl an bereits eingereichten Projektanträgen für 2022 stehen zum aktuellen Zeitpunkt keine Fördermittel für neue Anträge mehr zur Verfügung.

Für Jugendliche ist die Beantragung von Mitteln aus dem Zukunftsfonds weiterhin möglich. Hier geht es zur Jugendberatung.

Falls im Laufe des Jahres wieder Mittel frei werden, informieren wir Sie gerne über unseren Newsletter.

Sollten Sie zum jetzigen Zeitpunkt bereits einen Antrag eingereicht haben, bitten wir um Geduld, bis Sie über die Förderentscheidung informiert werden. Die Bearbeitung von Anträgen kann bis zu 10 Wochen in Anspruch nehmen. Wenn Sie den Stand Ihres Antrags einsehen möchten, geht es hier zur Plattform Eureka.

Bei Fragen zur Antragstellung können Sie sich werktags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr unter 030 318 650 59 und helpdesk.aufleben@ecg.de an den Helpdesk von ECG wenden, die für die Antragsplattform und -prüfung zuständig sind.

Was wird gefördert?

  • Der Freistaat Sachsen fördert im Rahmen des Programms „Wir für Sachsen“ das bürgerschaftliche Engagement insbesondere in den Bereichen Soziales, Umwelt, Musik, Kultur und Sport nach der Richtlinie Teil 2 A. I. des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts (RL GeZus) – Ehrenamtsförderprogramm „Wir für Sachsen“.
  • Ehrenamtlich tätige können bis zu 40€ monatlich erhalten
  • das ehrenamtliche Engagement muss dazu mindestens 20 Stunden monatlich betragen
  • der Wohnsitz des Engagierten muss in Sachsen liegen oder den gewöhnlichen Aufenthalt im Freistaat Sachsen haben und es darf keine Bezuschussung des Engagierten für denselben Zweck aus anderen Förderprogrammen bestehen.

Antragsfrist

  • bis 31.10. für das Folgejahr
  • einzureichen bei der Bürgerstiftung Dresden

Formulare

Lokale Partnerschaft für Demokratie - Jugendfonds

Was wird gefördert?

Ob Fußballturnier, Konzert oder Workshopwochenende – ihr wollt, dass in eurem Ort mal wieder was abgeht? Coole Sache! Doch wahrscheinlich braucht ihr Geld, um eure Idee umsetzen zu können – das bekommt ihr vom Jugendfonds!

Schreibt eine Mail an antrag@jugendfonds-lkl.de, in der ihr eure Projektidee kurz vorstellt. Wir sagen euch dann, ob die Idee von uns unterstützt werden kann und schlagen euch eine Beratung vor.

100% Förderung möglich

Antragsfrist

Bis 01.11. des laufenden Jahres, um das Projekt noch im laufenden Jahr durchführen zu können.

Antragsformulare

Antragsformular Jugendfonds
Förderleitfaden Jugendfonds
``Kultur macht stark`` - Bündnisse für Bildung

Was wird gefördert?

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das BMBF außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. In Bündnissen für Bildung setzen lokale Akteure Projekte für Kinder um, die einen eingeschränkten Zugang zu Bildung haben.

In „Kultur macht stark“ gibt es 23 Förderer, die Projekte in allen Bereichen der kulturellen Bildung fördern – von Tanz und Theater über digitale Spielekultur und Film bis hin zu Museum und Zirkus. Um Fördermittel zu beantragen, wird zunächst ein Förderer gesucht, der zur eigenen Projektidee passt. Hier können Sie über eine Suche nach Thema oder Altersgruppe passende Fördermöglichkeiten finden.

Zielgruppe der geplanten Bildungsangebote sind drei bis 18-jährige Kinder und Jugendliche, die in einer sozialen oder finanziellen Risikolage leben oder deren Familien keine ausreichenden Bildungsimpulse bieten können.

Antragsfrist

  • fortlaufend

Formulare

Novum - Sächsische Jugendstiftung

Was wird gefördert?

Novum: Ideen. einfach. machen!

Ihr habt die IDEE?
Die Sächsische Jugendstiftung fördert vielfältige, neue und gute Ideen junger Menschen aus ganz Sachsen. Wir beraten und begleiten Euch auf dem Weg von der IDEE bis zur UMSETZUNG! Außerdem fördert Euch die Sächsische Jugendstiftung mit maximal 500,- Euro.

Folgende Fragen sollen beantwortet werden:
Was wollt Ihr machen? – Was ist Eure Idee?
Was wollt Ihr mit der Fördersumme anfangen?
Was wird nach der Aktion anders sein? – Was bewirkt die Umsetzung Eurer Idee?

  1. Schickt eure Antworten auf diese Fragen an die Sächsische Kinder- und Jugendstiftung und überzeugt die Jury von der Wichtigkeit eurer Idee.
  2. Danach entscheidet die Jury über die Vergabe des Fördergeldes. Die NOVUM-Idee soll von einer erwachsenen Patin oder einem Paten begleitet werden.
  3. Jetzt erstellt Ihr eine Skizze für die Umsetzung Eurer Idee sowie einen einfachen Kosten- und Finanzierungsplan.
  4. Dann beginnt Ihr mit der Umsetzung Eurer Idee!

Alles klar? – dann beantwortet die Fragen im Formular.
http://www.saechsische-jugendstiftung.de/foerderung/novum

Antragsfrist

Anträge sind das ganze Jahr über möglich.

Formular

Novum Förderhinweise
Themenfonds Spielraum - Deutsches Kinderhilfswerk

Was wird gefördert?

Für ein noch nicht begonnenes Projekt können Vereine, freie Träger, Initiativen, Elterngruppen, Kinder- und Jugendgruppen oder Schülerinitiativen Anträge stellen. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass Kinder und Jugendliche an der Planung und Durchführung beteiligt werden. Je nach Thema oder Region können Anträge bei einem der Themen- oder Länderfonds eingereicht werden:

Anträge zur Förderung von Projekten in den Bereichen Kinderpolitik, Spielraum, Kinderkultur und Medienkompetenz können direkt über die Förderdatenbank des DKHW gestellt werden.

Antragsfrist

Anträge sind das ganze Jahr über möglich.

Formular

Themenfonds Förderrichtlinien
EQUALETICS X FAIRPLAID FÖRDERTOPF

Was wird gefördert?

Ein Sportverein soll ein Ort der Begegnung sein. Schockierende Fälle aus den vergangenen Jahren und verschiedene Studien zeigen jedoch, dass Menschen in Sportvereinen auch immer wieder Gewalt erfahren – sei es sexualisierter, emotionaler oder körperlicher Natur. Der Vorbeugung kommt daher eine bedeutende Rolle zu. Eine klar kommunizierte Kultur des Hinsehens und der Beteiligung senkt in Sportvereinen das Risiko, dass junge Sportler*innen Opfer von Gewalt werden. Diese aufklärerischen Aktivitäten in Vereinen soll der „Safe Sport-Fördertopf“ mit einem Volumen von 10.000 Euro finanziell unterstützen, der eine Ergänzung zu bereits bestehenden Angeboten der Landessportbünde und der Fachverbände darstellt.

Broschüre „Safe Sport“ mit allen Infos

 

Wer hat den Fördertopf initiiert?

Der Fördertopf „Safe Sport“ wurde von fairplaid und Equaletics ins Leben gerufen und wird von der DFL Stiftung gefördert.

Wer erhält eine finanzielle Unterstützung?

Aufgerufen sind alle Breitensportvereine, die bereits erste Maßnahmen im Bereich Kinder- und Jugendschutz umgesetzt haben oder neue Projekte ins Leben rufen möchten. Mit den Geldern können beispielsweise Aktionstage zu Kinderrechten, Aufklärungs-Theaterstücke oder externe Risikoanalysen finanziert werden.

In welcher Höhe werden Vereine unterstützt?

Der „Safe Sport-Fördertopf“ schüttet die Fördergelder nach dem Mechanismus „20 für 20“ aus. Für jede Spende ab 20 Euro werden 20 Euro aus dem Fördertopf obendrauf gelegt. Die Maximalsumme aus dem Fördertopf liegt bei 1.000 Euro pro Verein.

An wen können sich Vereine wenden, falls sie weitere Fragen haben?

Alle weiteren Infos gibt es unter: https://fairplaid.org/safesport . Lisa Steffny ( Lisa.steffny@equaletics.org ), Vorstandsmitglied Equaletics, und Antje Blumhagen ( a.blumhagen@fairplaid.org ), Crowdfunding Coach, beantworten euch gerne weitere Fragen zum Fördertopf.

Antragsfrist

Wie können sich Vereine bewerben?

Breitensportvereine können ihre Projektseite über folgenden Link anlegen: Anmeldung Projektseite. Dadurch wird eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, für die alle Interessierten spenden können.

Formular